Donnerstag, 29. Januar 2009

Mein schlimmster Alptraum

Gerade lese ich, dass Herr Maak heute Nacht einen Alptraum hatte. Den hatte ich auch. Sozusagen. Wie im vorherigen Beitrag zu lesen, bin ich ja ein extrem harter Knochen und schwer zu beeindrucken. Meinem nächsten Zombie-Traum fiebere ich regelrecht entgegen.

Aber das, was ich heute geträumt habe... ich kriegt jetzt noch Gänsehaut. Vielleicht muss man dazu sagen, dass ich Blut und Gedärme zwar sehr interessant finde, mich aber komplett wegekeln muss, wenn es um Eiter, Pickel, Furunkel und was weiß ich was geht. *Schüttel*. Ich überleg, ob ich das wirklich hier verarbeiten soll. Ach was solls. Also:

Ich stehe vor einem Spiegel und merke, irgendwas stimmt mit meiner Unterlippe nicht [Ich hab grad Gänsehaut am ganzen Körper, ihr Leut, das is so eklig...]. Auf der Innenseite der Unterlippe. Also ziehe ich die so nach unten und kucke. Da ist ein Loch. Also kein blutendes Loch, sondern nur ein Loch. Und dahinter is was. Ich drücke drauf und irgendwas kommt raus, wie aus einem Pickel [waaahhhhhh, ich krieg echt grade die Krise!]. Aber das is alles fest und ich krieg das gar nicht richtig ab... Das ist schon der totaaaale Horror, ich bin komplett entsetzt. Kann es nicht fassen. Aber dann, dann merke ich, dass meine Oberlippe sich irgendwie noch schlimmer anfühlt. Ich ziehe die nach oben und kucke "drunter". Da ist auch ein Loch. Als ich aber da ran gehe, "platzt" förmlich die Haut zwischen Lippe und Zahnfleisch auf (also da wo das Lippenbändchen ist) und ich merke, dass das, was ich anscheinend vorher gegessen habe, da komplett drin hängen geblieben ist. Und zwar: grüne Prinzess-Bohnen mit Speck, eigentlich ess ich das sehr gerne [*schluchz* Ich glaub, jetzt nicht mehr]. Naja, das was da drin hängt wär schon ne gute Portion. Das kann ich richtig mit den Fingern rausholen. Natürlich alles noch am Stück. Also so, wie sie auf dem Teller liegen. Als ich das dann "ausgeräumt" habe, is da natürlich ein Hohlraum, klar, der halbe Teller muss ja irgendwo Platz gehabt haben. Ich bin kurz vor der Ohnmacht vor lauter Ekel und kucke in den Spiegel. Unter meiner Nase ist jetzt wohl ein Loch zwischen Nase und Zähnen, die Haut fällt da richtig nach innen und meine Nase sieht jetzt aus wie die von Zwerg Nase. Riesig. Ich weine und zittere und meine Mama ist da, tröstet mich und meint, das wird schon wieder werden.

Dann war er vorbei, der Horror. Während ich das getippt hab, hat mich echt ein Schauer nach dem anderen überlaufen. Ich hab ne Gänsehaut-Flatrate. Ausfallende Zähne usw. sind dagegen ein Kindergeburtstag. Ich muss jetzt schnell an was anderes denken... *Josh Holloway googelt*

So, Maak, jetzt kommst du...

Mittwoch, 28. Januar 2009

Buch-/Filmtipp

Zuletzt gelesen: "So finster die Nacht" - verfilmt unter dem Titel "Let the right one in". Also ich muss sagen, sehr, sehr gutes Buch. Das ist natürlich immer Geschmackssache, aber ich finde selten gute Bücher. Vor allem bin ich sehr hartgesotten, was Horror, Splatter und Grusel angeht. Was anderen Angstschreie entlockt, entlockt mir gerade mal ein müdes Gähnen. Wenn überhaupt :-D Es ist ein Vampir-Roman im weitesten Sinne, denn er bedient nicht diese gängigen Klischees wie Holzpfähle, Särge und Umhänge. Er erzählt aber auch keine Geschichte wie die in "Blade". Ganz was anderes eben. 

Aber eine Stelle im Buch is echt gruselig. Eklig ja, sicher für einige Leute, aber für mich ist sie vor allem gruselig, denn sie spielt in vollkommener Dunkelheit. Mehr will ich hier nicht verraten, ich hoffe, sie haben es im Film so umgesetzt und ich hoffe, sie konnten es irgendwie rüberbringen. Bäh, echt fies. 

Hier der Trailer zum Film, natürlich mit der Empfehlung, das Buch zu lesen ;-)


Montag, 26. Januar 2009

Dies und das

Ja, ihr merkt es schon. Das Bloggerloch hat mich mal wieder erwischt. Volle Breitseite. Den Rückblick auf den Samstag und unser gemeinsames Essen haben der Jamez und die Ann von Neben schon erledigt.

Ich muss mich aber auch nochmal selber loben: so viel Mühe hatte ich mit Sushi noch nie. Hab auf Anhieb California Rolls hinbekommen. Das sind die, die umgekehrt gerollt und außen mit einer Schicht Sesam versehen werden. Dann Nigiri mit Lachs und Nigiri mit japanischem Omelette, welches mühsam in eine schöne, randlose, quadratische Form geschnitzt und dann mit einem Halm Schnittlauch (ihr wollt nicht wissen, wie viele Halme beim Binden kaputt gegangen sind) auf dem Reis festgebunden wurde. Und zu guter Letzt noch Hoso Maki, also kleines Maki Sushi, nur gerollt mit Surimi und die andere Sorte mit Gurke. Puh. 500 g Reis (nach dem Kochen eine sehr große Schüssel voll) und ein kleiner Teller für jeden von uns sechs. Leider hab ich es verpeilt, ein Foto davon zu machen. 

Morgen fährt Herr Schmidt (wie immer nicht zu verwechseln mit dem bloggenden Herr Schmidt) mit seinem Mini Cooper S zur BMW. Der Rückkauf nach 3 Jahren steht an - oder auch nicht. Leider ist es aufgrund des Rückkaufes und dem Geld, was die BMW-Bank von der BMW-Niederlassung haben will, nicht so einfach, uns da ein "gutes Angebot" zu machen. Denn nach der morgigen Dekra-Prüfung will die Bank definitiv den Gegenwert haben. Von wem, ist denen egal. 

Eigentlich hat der Kauf eines gebrauchten Cooper (also eine Nummer "kleiner" als der S) Vorrang. Denn der S hat schon 100.000 km. Und Minis verlieren eben nur langsam an Wert. Die wollen immer noch verdammt viel für ein Auto mit 100.000 km... Es sei denn, es findet sich noch ein Weg. Ansonsten fahren wir am Samstag in ein Autohaus, der hat ca. 30 gebrauchte Minis aufm Hof stehen. Da sind schon auf Anhieb etwa 3-5, die uns gefallen. Z. B. rot mit weißem Dach und weißen Streifen, schwarz mit weißem Dach oder electric blue mit weißem Dach. Mal sehen. 

Wobei wir beide den S mit seinen knapp 165 PS schon verdammt lieb gewonnen haben. Aber auch der geringere Verbrauch des Coopers ist ein Argument gegen den S. 1-2 Liter können, wenn der Sprit wieder 1,50 kostet, schon einiges ausmachen. :-(

Jetzt wirds also langsam ernst - erst das Auto und dann kommt der Urlaub! Noch knapp ein Monat! Tschüss Winter, hallo Sommer! 

Donnerstag, 22. Januar 2009

Effizient und gründlich

Kennt man schon, is aber immer wieder erstaunlich...

"System Failure!"

Ihr Leut, es is soweit! Wie ihr in meinem LOST-Counter sehen könnt, ist die Zeit abgelaufen. Heute abend werde ich sie mir reinziehen! Die ersten beiden Folgen der 5. Staffel!

Mein Schatz ist zwar noch dienslich bis morgen abend unterwegs, aber ich habe mit seiner "Erlaubnis" beschlossen, sie heute abend trotzdem zu schauen. Ich kann schlecht warten und morgen hier auf der Arbeit in jeder Pause die Ohren zuhalten, wenn alle anderen fleißig diskutieren. Bin ja selber schuld. Hab sie ja selber angefixt.

Ich kuck sie dann einfach morgen nochmal.

THE ISLAND IS WAITING!

Freitag, 16. Januar 2009

Knüppelhartes Gemüse

Achtung, falls ihr zu Lach-Anfällen neigt - alles aus der Hand legen und alles im Mund runterschlucken! Ich jedenfalls hab ich nicht mehr eingekriegt vor Lachen:

Dienstag, 13. Januar 2009

Psst... Sie schläft...

Frau Schmidt kennt mehrere Arten des Schlafens. 
  1. Tiefschlaf. Sieht man nur selten, da sie das nur ab und zu tief in der Nacht tut. Dazu schmeißt sie sich auf die Seite und schließt auch die Augen.
  2. Die Kugel: alles wird eingeklappt, das Fell aufgeplustert und die Augen sind auch meistens zu. So döst sie tagsüber stundenlang.
  3. Der "Gandalf": sie nickt ein, während sie auf dem Teppich liegt. Dabei schläft sie komplett mit offenen Augen und träumt dabei. Das sieht dann so aus (leider hatte ich, weil ich sie nicht wecken wollte, keine Gelegenheit, die Lichtverhältnisse zu ändern. War abends und der Fernseher läuft im Hintergrund): 

video

Daily Business

Ich bin gerade extrem unkreativ, daher nur ein kleiner Querschnitt des heutigen Tages:
  • Ich lasse heute das Training sausen, da ich mir letzte Woche im Training Eisfüße und in Folge einer nicht auskurierten Erkältung die Halsschmerzen des Todes geholt hab, die immer noch nicht ganz abgeklungen sind. Ich bin seit einer Woche mit dem Impfen überfällig - die zweite Spritze der Hepatitis-Impfung sollte einigermaßen rechtzeitig erfolgen. Und man darf nicht krank sein. Also schön auskurieren und übermorgen lass ich mir dann wieder eine 70-Euro-Spritze in den Arm knallen.
  • Auf meinem Schoß bettet sich mein MAC auf dem "Laptop-Kissen" aus dem blauen Möbelhaus, einem mit Kügelchen gefülltem Kissen mit einer Kunststoff-Ablagefläche. Sehr, sehr geile Erfindung. 
  • Im TV läuft ausnahmsweise mal was Annehmbares: Jackie Chan - First Strike. Ich LIEBE Jackie Chan! :-D Vorhin hat er sich in Vorbereitung einer Verfolgungsjagd im Schnee eine Robben-Mütze gekauft. Also eine weiße Plüsch-Mütze in Form einer kleinen Robbe, hinten sogar mit einem Schwänzchen... Das sieht aus...
  • Lustige Fotos vom dümmsten (noch) mächtigsten Mann der Welt
  • Auch verlinkt in einem Artikel von Spiegel Online: Cute Overload mit einem Video von Jörg Kachelmann, in dem er eine Katze auf den Arm nimmt und krault. Der Waaaaahnsinn. *Gähn*. Nix gegen Kachelmann - der beste Wetterfrosch aller Zeiten! Aber wegen einer Katze einen solchen Aufstand zu machen. Der Clip hat es sogar ins UK TV geschafft. Ein Amerikaner findet in den Comments: THIS is why Europeans are so kewl! Also wenn sie das schon cool finden... Man kann zwar das verschissene Arschloch der Katze nicht sehen, aber ich bin sicher, sie hat eins!
  • Heute morgen bin ich fast einem Hitzeschock erlegen, als ich, verhüllt wie ein Michelin-Männchen, aus der Haustür trat. In Erwartung der obligatorischen -15° erwarteten mich nur noch -1,5°. Als ich dann auch noch am Nachmittag aus dem Büro kam und das Thermometer im Auto 7°!!! zeigte, musste ich sogar den Reißverschluss meiner Jacke ein Stück öffnen. Immerhin war es heute genau so schön sonnig wie die letzten Tage. Damit soll es ja morgen vorbei sein. :-(
  • Die Frau Schmidt macht brav Platz unterm Couchtisch. Hab sie beim Schlafen mit offenen Augen und dem dabei obligatorischen Rumgezucke gefilmt. Der Film ist nur so riesig - und ich hab schon vor Jahren iMovie von meinem Powerbook geschmissen, weil ich das eh nie benutze. Bin zu faul, es wegen einem Film 1. rauszusuchen und 2. zu installeren. Mal schauen, ob ich den noch auf eine andere Art umwandeln kann. 

Donnerstag, 8. Januar 2009

Hilfe, ich verblöde!

Ich bin eins von drei Kindern. Bei uns war es, bis wir alle aus dem Haus waren, üblich, zusammen zu essen. Egal ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen - wir saßen alle an einem Tisch. Nein, wir haben weder Tischgebete gesprochen (wir sind ein Haufen Atheisten) noch gab es selbst gebackenes Brot oder Rohkostsalat. Das war einfach immer sehr lustig und wir haben oft noch nach dem Essen am Tisch gesessen und viel gelacht und geredet und uns gegenseitig verarscht. Ganz liebevoll verarscht natürlich.

Worauf ich aber eigentlich hinaus will: ich hasse es wie die Pest, alleine zu essen. Ganz still da sitzen und vor mich hin futtern, das ist grauenvoll. Entweder ich muss was dabei lesen oder eben den Fernseher anmachen.

Jetzt sitze ich hier leicht kränklich im Wohnzimmer, ganz alleine. Naja, ok, die Frau Schmidt ist auch da, aber die liegt auf dem Teppich und schläft. Dass TV die totale Voksverdummung ist, muss ich euch ja nicht sagen. Aber leider läuft auch auf den Intellektuellenkanälen nicht immer was sinnvolles und die Simpsons sind auch irgendwann vorbei.

Die Top 3 der kopfschmerzerzeugenden Beiträge/Aussagen/Fragen im heutigen Abendprogramm:

Platz 3: Ein Kamerateam schnappt sich einen armen, wirklich süßen Welpen, der in der Eiseskälte draußen zittert und friert, um Passanten zu fragen, was sie davon halten, dass eine Britin einen Welpen an ihrer Brust Milch trinken lässt und ob sie evtl. bereit sind, diesen süßen Hund an ihrer Brust nuckeln zu lassen. Finden natürlich alle eklig. Und um noch einen drauf zu setzen, werden Asiatinnen gezeigt, die kleine Ferkel und Zicklein an ihrer Brust trinken lassen. Zwar wir erklärt, dass die "in den Drittweltländern" das ja schon seit Jahrtausenden machen und auf das Vieh angewiesen sind und es sich nicht leisten können, dass ein Ferkel stirbt. Andererseits erklärt eine Ärztin leicht herablassend, dass "die da" natürlich keine Ahnung davon haben, wie viele BAKTERIEN dann z.B. Säuglinge aufnehmen, die später wieder an der Brust trinken. Dass hierzulande die lieben Kleinen auch mal dem Hundi einen Kuss geben oder der Katze an das verschissene Arschloch fassen (um es nochmal zu sagen, gelle, Jamez), erwähnt keiner.

Platz 2: Nach dem ausschweifenden Platz 3 nun Platz 2: In der Vorschau zu einer "Wissens-Sendung wird gefragt: "Ein Schafsmagen und darin zerkleinertes Fleisch und Innereien - kann das wirklich schmecken?". Gemeint ist ein schottisches Nationalgericht: Haggis. 
Leute. Was meint ihr, wo hierzulande die Bratwürste drin sind? Oder die Blutwurst? Und vor allem - was da drin ist? Klar, die aus dem Supermarkt für 99 Cent sind natürlich im Kunstdarm. Aber wenns ne gute Wurst ist, ist da jede Menge vom Tier drin und bei weitem nicht nur Fleisch. Und das alles im DARM! Jawohl, DARM!

Platz 1: "Und gleich nach der Werbung: Hühnerfrikassee - vielen auch bekannt als "explodiertes Huhn". Wir fragen nach: werden bei der Herstellung wirklich Hühner in die Luft gesprengt?" Den Satz konnte ich gerade noch hören, danach musste ich umschalten, weil ich schon gespürt habe, wie mein Gehirn gleich explodiert...

Vor kurzem hab ich beim rumzappen gesehen, dass sie versucht haben herauszufinden, ob man, wenn man zwei dicke Hamburger isst, kurz danach genau so viel Gewicht zugelegt hat, wie die beiden Hamburger gewogen haben. Ähhh. Ja?

Also irgendwie kommt es mir so vor, als ob das, was ich früher in der Sendung mit der Maus gelernt hab, heute in "Wissens-Sendungen" für Erwachsene gezeigt wird. 

Vielleicht sollte ich das nächste Mal einfach die Rückseite einer Shampooflasche lesen, wie auf dem Klo. Da lernt man mehr dabei. Z.B. schwierige Wörter wie Disodium Cocoamphodiacetate.

Mittwoch, 7. Januar 2009

Körperklaus

So sieht das bei manchen bei uns im Training auch aus:



Besonders begabt: der in der Linie des Pfostens steht. Is ja schon auch schwer, so ein Hampelmann...

Der kleine Unterschied

Na super... Da freut man sich doch gleich noch viel mehr auf den Urlaub! Der Flug ist gebucht, juhuuu! Naja, muss mich ja noch ein paar Wochen gedulden...

Montag, 5. Januar 2009

Geklaut bei Jamez...

..., der schon bei Dimebag geklaut hat, die schon bei Schuschan geklaut hat. Eigentlich wollt ich ja nicht klauen, weil die coolen Antworten schon weg sind :-D aber in Ermangelung eines besseren Themas kommt jetzt doch das Stöckchen:

1. Würden Sie sich selbst heiraten?
Nein, das wäre ja langweilig.

2. Was richtet mehr Schaden an: schonungslose Aufrichtigkeit oder Unehrlichkeit?
Manchmal schon die Aufrichtigkeit. Trotzdem bin ich da eher ein Fan von. Unehrlichkeit bringt auf Dauer nix.

3. Welchen Ersatz haben Sie für den Verlust ihrer Schönheit?
Wieso Verlust? Ich würde kürzlich nach meinem Ausweis gefragt, da kann von Verlust wohl keine Rede sein. Zumindest nicht vom Verlust der Jugend - Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters. Puh, grade nochmal so vorm Image des Narzissten gerettet...

4. Was tun Sie als erstes in einer fremden Stadt?
Kucken, wo es was zu essen gibt. Und ob es einen Apple-Store gibt.

5. Sie müssen wählen: Ihr Heimatland für immer zu verlassen - oder es nie wieder verlassen zu können. Was tun sie?
Denjenigen, der mich vor so eine Entscheidung stellt, nach Strich und Faden vermöbeln (ich sagte ja gleich, so unterschiedlich sind meine Antworten nicht, Dimebag!)

6. Was denken Sie: haben sie den schönsten Tag ihres Lebens bereits hinter oder noch vor sich?
Na auf jeden Fall noch vor mir - das Leben ist sicher noch steigerungsfähig!

7. Sie könnten eine Million für sich bekommen oder zehn Millionen für einen guten Zweck spenden.
Ich nehm die Million. Dann reise ich durch die Welt und tue Gutes.

8. Welcher Tag der Woche ist Ihnen der liebste?
Natürlich auch der Freitag, weil dann das Wochenende vor der Tür steht.

9. Was finden Sie an sich banal?
Hä? So eine Frage ist mir noch nie in den Sinn gekommen... Gar nix?

10. Wonach riecht ihre Kindheit?
Nach Shampoo, Festiger und Farbe - dem Friseursalon meiner Großeltern - großartiger Spielplatz!

11. Welches Lied würden Sie ihrem liebsten Menschen vorsingen?
LOL - ihr wollt mich nicht singen hören, glaubt mir!

12. Wofür würden Sie in zehn Jahren gern mehr Zeit haben?
WELTREISEN!

13. Lachen Sie auch, wenn sie allein sind?
Ich lache eigentlich immer. Sogar nachts und im Keller.

14. Haben Sie in ihrem Leben genug Liebe bekommen? Und gegeben?
Beides massenweise :-)

15. Wie sehen Sie sich auf alten Fotografien?
Hallo? Ich war in den 90ern Teenager... Wie soll ich da schon ausgesehen haben? Ich war nur als Baby putzig - und bin es natürlich jetzt noch! Verdammt, wie war das mit Narziss?

16. Würde ihre Partnerschaft es überstehen, wenn einer von Ihnen für ein Jahr am anderen Ende der Welt leben würde?
Auf jeden Fall. Es gibt ja Webcams :-D

17. Ist Erfolg eine Illusion?
Was soll denn der pseudo-philosophische Scheiß hier?

18. Haben sie heute schon etwas geteilt?
Nein, ich hab zwei jüngere Geschwister, ich teile nicht gern. Außer natürlich meine Liebe - s.o. :-)

19. Was wünschen Sie sich für ihr Leben?
Den schwarzen Gürtel, viel Sex und Geld und einmal eine Zombie-Invasion, damit ich endlich mal einen platt machen kann.

20. Macht es die Tatsache, dass Sie etwas vorher noch nie getan haben, reizvoller oder weniger reizvoll, sich darauf einzulassen?
Das kommt ja wohl auf die Sache an. Ich war noch nie im Dschungelcamp oder bei Big Brother. Will ich deswegen dahin? Im Leben nicht! Ich hab aber noch nie einen verkloppt, jedenfalls nicht so richtig. Würd ich das gerne? JAAA! Freiwillige vor!